Wie man zuhause geistig fit bleibt

Derzeit passiert es nicht selten, dass bei der Arbeit (bzw. im Homeoffice) nicht so viel zu tun ist, oder dass die Prüfungen und Vorlesungen erstmal ausfallen. Das heißt, man hat jede Menge Freizeit und die mit Freunden oder Unternehmungen zu verbringen, ist derzeit auch eher schwierig. Viele von uns verbringen unzählige Stunden auf Sozialen Netzwerken, Netflix, Online Games und co.

Wir können leider davon ausgehen, dass die Situation noch ein wenig anhalten wird und wenn sich diese Muster etablieren, könnte das auf lange Sicht zu einem Problem werden. Das Problem ist dann auf der einen Seite, dass es für das Gehirn nicht sonderlich förderlich ist, wenn es nicht wirklich genutzt wird. Denn schließlich besteht es aus vielen Verbindungen, die dein Wissen darstellen und wenn diese Verbindungen bzw. Verknüpfungen nicht genutzt werden, werden sie schwächer. Die andere Seite des Problems ist die Gewohnheit. Wer normalerweise einen strukturierten Alltag hat, ist es gewohnt produktiv zu sein. Relativ früh aufzustehen, sich fertig machen, zu Arbeiten und danach etwas entspannendes zu machen. Wenn man nun einige Zeit einen Alltag lebt, der daraus besteht spät aufzustehen, dann auf Netflix oder Instagram unterwegs zu sein, zwischendurch vielleicht etwas zu essen, oder nochmal zu schlafen und dann wieder schlafen zu gehen, kann sich das ganz schön einprägen. Dann wieder produktiv zu werden, ist ziemlich schwer.

Shakespeare hat, als er in Quarantäne war, King Lear geschrieben. Newton hat das Gesetz der Schwerkraft entdeckt, als er in Quarantäne war. Diese Situation ist sicherlich nicht einfach, aber sie kann auch eine Chance sein. Du kannst ein neues Hobby für dich entdecken und dich weiterbilden. Man sollte das sogar tun, um anschließend wieder in seinen normalen Alltag einsteigen zu können.

Hier ein paar Tipps, wie du dich während dieser Zeit geistig fit halten kannst:

  • Sei kreativ: das kann malen, schreiben, Musik machen oder auch Kochen sein
  • Lerne eine neue Sprache: es gibt zahlreiche Online Angebote um Sprachen zu lernen (z.B. Duolingo)
  • Lerne mehr zu einem Thema, was dich immer schon interessiert hat: schaue dazu z.B. TED Talks, oder recherchiere dazu
  • Lesen: mindestens genau so spannend, wie ein Film, nur anspruchsvoller für dein Gehirn
  • Bilde dich weiter: belege Online Kurs (z.B. bei Coursera). Das kann einerseits rein zum Self-Improvement, oder einfach zu deinem Hobby sein, kann aber auch zum Entwickeln vom Business-Skills sein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s