Produktiv im Home Office

Home Office hört sich eigentlich ziemlich toll an: man muss sich nicht schick anziehen, spart sich den Fahrtweg zum Büro, es gibt keine nervigen Kollegen und keine Ablenkungen. Oft läuft das aber gar nicht so geradlinig, wie man es sich vorstellt. Obwohl keine Kollegen oder andere Ablenkungen da sind, ist man oft viel weniger produktiv, als man es im Büro ist. Aber woran liegt das?

Es gibt starke und schwache Situationen. In starken Situationen ist das Verhalten von Personen ziemlich einfach vorherzusagen. Es gibt Erwartungen, die mit der Situation einhergehen und diesen Erwarrungen entsprechend verhalten sich die Personen. Eine starke Situation ist beispielsweise die Arbeit im Büro. Es wird beispielsweise erwartet, dass die Personen in einer bestimmten Kleidung erscheinen und bestimmten Tätigkeiten nachgehen. Das Home Office kann man hingegen eher als eine schwache Situation bewerten. Man ist grundsätzlich entspannter, weil es weniger Regeln gibt. Im Büro wäre es unpassend im Pyjama am Schreibtisch zu sitzen und sich von Social Media ablenken zu lassen. Im Home Office gibt es fast keine Überwachung und somit kann man Ablenkungen viel leichter nachgeben.

Der Schlüssel zum Erfolg im Home Office ist also Struktur. Diese Struktur ist im Büro durch die Erwartungen Anderer an das Verhalten gegeben und fällt im Home Office, da man hier meist alleine ist, weg. Grundsätzlich gibt es nirgendwo so „schwache Situationen“ wie in den eigenen vier Wänden, denn wo niemand Anderes ist, kann es auch keine Erwartungen bezüglich der Kleidung etc. geben. Aber wie kann man im Home Office ein bisschen Struktur herstellen?

  • Setze dich nicht im Pyjama an den Schreibtisch: Auch wenn es niemanden kümmert was du anhast, ist der Pyjama doch mit Entspannung verbunden und nicht unbedingt dafür geeignet in eine produktive Stimmung zu kommen. Du musst nicht dein Büro Outfit oder eine unbequeme Jeans anziehen um produktiv zu sein. Wichtig ist nur, dass du dich morgens fertig machst und nicht den ganzen Tag deinen Schlafanzug trägst
  • Schreibe dir eine To-Do Liste: Um Struktur herzustellen ist es unbedingt nötig, dass du weißt, was genau deine Ziele für den Tag sind. Auch wenn du alles im Kopf hast, ist es hilfreich es nochmal aufzuschreiben. Außerdem ist das Streichen von Sachen von der Liste ein motivierendes Erfolgserlebnis.
  • Lege deine Arbeitszeit fest und halte dich daran.
  • Flugmodus (falls möglich): Falls es deine Aufgaben zulassen, schalte dein Handy in den Flugmodus, oder schalte es am besten ganz aus und lege es in einen anderen Raum, um Ablenkungen zu vermeiden.
  • Disziplin: Da du selber für die Struktur im Home Office verantwortlich bist, verlangt die konzentrierte Arbeit dir vermutlich etwas mehr Disziplin ab, als im Büro.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s